6. Spieltag Rückrunde 17.03.2019 U13

Weserstars Bremen – SG Adendorf / Harsefeld 2:4 (2:3; 0:1; 0:0)

Wenn wir das Spiel rückblickend betrachten, würde vielleicht der Film namens „Schlaflos in Seattle“ passen. Denn heute hatten wir unsere schlechteste Saisonleistung in der Rückrunde, auch wenn wir das Spiel haben für uns entscheiden können. Bremen war heute dezimiert, denn ihre beiden Topspieler waren mit der Auswahl unterwegs und somit nicht anwesend. Eigentlich kann man das Spiel mit den Worten zusammenfassen „2 min haben ausgereicht, um das Spiel zu drehen und zu entscheiden“. Zu Beginn des Spiels haben alle geschlafen! Nach 7 min stand es 2:0 für Bremen und die Zuschauer haben den bis dahin hingelegten Auftritt unserer Mannschaft nicht verstanden! Jetzt folgten die 2 min, in denen wir das Spiel auf ein 2:3 drehen konnten und die Bremer kurz schockten. Kaum in Führung gegangen, legten wir alle wieder gemeinsam den Schlafmodus ein und spielten das Match einfach runter. Mit dem vierten Tor wurde dann zwar das Spiel abgerundet, jedoch sind unsere Kids eigentlich nie aus ihrem Schlaf aufgewacht.

Hart, aber herzlich! Oder wie soll man über diesen Spielbericht denken? Na ja, manchmal schadet auch die Wahrheit nicht. Uuuuund sie gehört mit dazu!

Abschließend sei noch kurz erwähnt, wir haben mal wieder in Bremen gewonnen, wiiiiieeeeder in Bremen. Dafür aber nicht zuhause!

Jetzt stehen nur noch die letzten Spiele gegen beide Timmendorfer Mannschaften aus. Zu bedenken sei, dass wir dann kein Eis mehr in Adendorf haben. Also ausgeruht in die letzten Spiele der Saison, oder?

Adendorf, den 18.03.2019 / Ralf Witke

 

 

5. Spieltag Rückrunde 10.03.2019 U13

Crocos – SG Adendorf / Harsefeld 4:1 (0:0; 3:0; 1:1)

Wir hatten noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen….. Und wollten uns heute beweisen, dass wir es auch besser können. Na ja, ich würde mal sagen, das Spiel haben wir verschenkt. Insbesondere im zweiten Drittel, denn die Mannschaft, die ihre 100 %igen Chancen nicht genutzt hat war Adendorf/Harsefeld. Unseren Goalie haben wir außerdem in zwei/drei Situationen im Stich gelassen (was immer mal passieren kann) und vorn keine Chancen nutzen können. Vielleicht würde man sagen „Pech an der Kelle gehabt“, aber kann man es immer so leicht begründen? Außerdem haben die Crocodiles im zweiten Drittel ihre Taktik geändert und ihre Reihen umgestellt, um besser auf unsere Spielweise agieren zu können. Jaaaaa, das haben sie auch wirklich gut gemacht. Beim nächsten Aufeinandertreffen werden auch wir darauf reagieren, um das Spiel bis zum Schluss spannend zu gestalten und uns eine Gewinnchance offen zu halten.    

Glückwunsch an die Crocodiles und auf ein baldiges Wiedersehen in der kommenden Saison.

Adendorf, den 10.03.2019 / Ralf Witke

 

 

4. Spieltag Rückrunde 09.03.2019 U13

SG Adendorf / Harsefeld – CET Timmendorf 5:2 (2:2; 1:0; 2:0)

CET Timmendorf, eine Mannschaft, gegen die wir bisher noch nie gespielt haben. Timmendorf ist aus der C-Gruppe in die B-Gruppe aufgestiegen. Eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen, denn CET hat in der Hinrunde seine Gruppe stark dominiert. Überheblichkeit wäre heute ein sehr schlechter Berater! Vorgewarnt und trotzdem nicht darauf gehört. Gleich im ersten Drittel musste Adendorf 2x einen Rückstand aufholen. War die Vorwarnung nicht deutlich genug? Das zweite Drittel war ziemlich ausgeglichen; es hätte auch andersherum stehen können nach 40 min. Ab in die Drittelpause, Luft holen und noch mal einen Endspurt hinlegen mit dem dann hoffentlich besseren Ende für uns. Das letzte Drittel entwickelte sich dann doch anders, als vorher wahr- und angenommen. So langsam ging den Timmendorfern die Puste aus und für uns war es dann ein leichteres Spiel, den Sieg nach Hause zu bringen. Unser Goalie hielt hinten den Kasten sauber und vorn erzielten wir noch zwei weitere Tore. Einen Sieg, den wir uns in den ersten beiden Dritteln erst mal hart erkämpfen mussten.

Das Rückspiel erfolgt dann Ende März 2019, wo Adendorf bereits seit einer Woche kein Eis mehr hat. Ausreden wie „wir sind müde, etc.“ gelten dann nicht. Ausgeruht können wir dann das Spiel bestreiten und es sollte somit der nächste Sieg eingespielt werden. Wir lassen uns alle mal überraschen! 

Adendorf, den 10.03.2019 / Ralf Witke

 

 

3. Spieltag Rückrunde 02.03.2019 U13

SG Adendorf / Harsefeld – Weserstars Bremen 5:10 (2:2; 1:1; 2:7)

Heute waren die Bremer bei uns zu Gast und die Erwartungshaltung war schon von Beginn an da: Wir können gegen Bremen zuhause nicht gewinnen; dafür aber immer in Bremen. Und was soll man sagen? Manchmal muss man sich fragen, warum wir gegen Bremen nicht zuhause gewinnen können; warum nur außerhalb? Rätsel, die man sich aufgibt und dafür trotzdem keine logische Erklärung findet! Wenn man die beiden ersten Drittel zusammenfassen kann, so muss man erkennen, dass Bremen mehr von Spiel hatte und häufiger aufs Tor geschossen hat, wir jedoch die klareren Chancen bekommen und trotzdem „nur“ drei Tore erzielt haben. Und das sich das irgendwann rächen wird, war nur eine Frage der Zeit. Außerdem haben wir im letzten Drittel nicht gut sortiert in der Abwehr gestanden, so dass Bremen dann das Spiel deutlich für sich entscheiden konnte. Hier waren wir doch zu naiv. Vielleicht auch, weil in dieser Phase des Spiels unser Goaliewechsel stattgefunden hat.   

Aber: Wir fahren ja noch nach Bremen und werden uns dort wieder die drei Punkte holen! 

Adendorf, den 04.03.2019 / Ralf Witke

 

 

2. Spieltag Rückrunde 12.01.2019 U13

SG Adendorf / Harsefeld – Crocos 1:9 (0:1; 0:7; 1:1)

Heute haben wir das zweite Spiel der Rückrunde. Und wenn wir es genauso engagiert angehen wie das erste Spiel, dann können wir die Crocodiles heute kräftig ärgern! Nur stand das Spiel mal wieder unter dem traurigen Stern „Krankheitswelle“ und konnten daher nicht auf alle Spieler zurückgreifen.

Das erste Dritte begann ziemlich zerfahren und konnten dann doch das eine und andere Mal froh sein, dass unser Goalie den Kasten sauber gehalten hat. Nach einem tollen Kampf sind dann unsere Kids mit einem 0:1 in die Drittelpause gegangen. Für das zweite Drittel musste es somit die Marschrute geben, weiterhin das Spiel der Crocodiles zu zerstören und den einen oder anderen Konter zu fahren, um den Ausgleich zu erzielen. Doch wie immer kam alles anders als gedacht und erhofft, denn die Gäste haben sich im zweiten Drittel anders auf dem Eis positioniert, haben einige tolle Spielzüge gezeigt und zurecht das zweite Drittel klar für sich entschieden. Hier war es dann für unseren Goalie nur noch schwer machbar, wenig hinten zuzulassen, denn unsere Reihen fielen ziemlich auseinander, Köpfe wurden hängen gelassen und man hatte als Zuschauer das Gefühl, dass unsere Kids das Spiel schon herschenken wollten. Also ab in die Kabine, die Drittelpause noch mal nutzen um Kraft zu tanken und der Trainer nutzte noch einmal die Möglichkeit, sein Team aufzumuntern! Und dann ging es auf einmal, denn im dritten Drittel zeigte die Mannschaft noch mal ein ganz anderes Gesicht! Prompt fiel auch das erste Tor für unsere Mannschaft…….  Zum Schluss hieß es dann 1:9, jedoch zeigte sich, dass unsere Mannschaft eigentlich gar nicht so weit weg ist von der Konkurrenz. Kämpferisch haben sie es drauf, spielerisch ging heute zwar nicht viel aber aufgrund der letzten Spiele haben sie schon ganz andere Leistungen gezeigt! Also Kopf hoch, neues Spiel / neues Glück und dann kommt bestimmt auch der nächste Sieg.

Nächstes Spiel dann erst im März 2019……  Lange Zeit, aaaaaaber sie können bis dahin genügend trainieren, um sich dann dem Finale der Saison zu stellen! Los geht’s!

Adendorf, den 23.01.2019 / Ralf Witke

 

 

1. Spieltag Rückrunde 05.01.2019 U13

SG Adendorf / Harsefeld – SG Timmendorf / Molot / Sande 9:2 (1:1; 7:1; 1:0)

Erstes Spiel der Rückrunde, und das auch gleich noch gegen die SG Timmendorf / Molot / Sande….. Heute musste die Mannschaft beweisen, dass der Aufwärtstrend aus der Hinrunde weiterhin Bestand hat! Nach 12 min im ersten Drittel gingen wir in Rückstand, obwohl das Spiel bis dahin sehr ausgeglichen gestaltet wurde. Doch die Mannschaft gab sich nicht auf. Ganz im Gegenteil sogar, denn dies nahmen sie zum Anlass, noch eine Schippe draufzulegen. Und sie haben sich Ende des ersten Drittels belohnt, so dass sie mit einem 1:1 in die Kabinen gegangen sind. Eigentlich hatten die Zuschauer gedacht, dass die Mannschaft schon am Limit spielt. Nein nein, es ging sogar noch besser. Das zweite Drittel war das Beste, was sie bisher in der laufenden Saison gespielt haben! Mit einem 8:2 ging es in das letzte Drittel, was dann unsere Kids „nur noch“ genossen und den Sieg nach Hause gespielt haben.

Wir hoffen mal, dass die Mannschaft auch weiterhin ihr Leistungsvermögen abruft und wir so den einen oder anderen Sieg in der Rückrunde noch genießen und feiern können! Weiter so!

Adendorf, den 06.01.2019 / Ralf Witke

 

 

12. Spieltag Hinrunde 16.12.2018 U13

SG Adendorf / Harsefeld - Crocos 3:4 (1:1; 1:1; 1:2)

Heute ist das letzte Spiel der Hinrunde. Nach dem gestrigen Sieg gegen Bremen hatten wir nur 18 Stunden Zeit, uns zu regenerieren! Anders als die Crocos, die an diesem Wochenende nur ein Spiel haben und ausgeruht nach Adendorf gekommen sind. Wir wollten heute uns noch einmal beweisen, dass der gestrige Sieg kein Zufall war. Und genauso sind wir auch dieses Spiel angegangen. Ein Spiel auf Augenhöhe, dass Spaß machte, sich anzuschauen! Letztendlich muss man sagen, dass heute der Glücklichere gewonnen hat. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, denn beide Mannschaften hatten viele Chancen, die die Goalies gut zu verhindern wussten. Mit insgesamt 12 Strafen gehörte das Spiel auch zu den Härteren in dieser Saison.

Na ja, auch wenn wir dieses Spiel nicht gewonnen haben, so wissen wir heute, dass wir uns in der Rückrunde nicht verstecken müssen. Und wenn wir weiter so an uns arbeiten, auch jede Mannschaft in dieser Staffel besiegen können. Mit diesem Wissen wird es jetzt erst mal Zeit, in die Weihnachtsferien zu gehen und ab dem 05.01.2019 die Rückrunde zu beginnen.

Adendorf, den 16.12.2018 / Ralf Witke

 

 

11. Spieltag Hinrunde 15.12.2018 U13

Weserstars Bremen - SG Adendorf / Harsefeld 1:6 (0:0; 1:3; 0:3)

Heute ist deeeeer Tag, an dem wir unser erstes Spiel der Hinrunde gewinnen werden! Was für ein Tag! Was für ein Spiel! Endlich hat mal die Mannschaft gezeigt, was in ihr steckt. Die letzten Spiele haben schon gezeigt, dass die Mannschaft gut funktioniert und sie sich über die ersten beiden Monate erst finden musste. Das erste Drittel war sehr vom Kampf geprägt, jeder Puck hart umkämpft und sogar die Schiedsrichter haben eine Menge durchgehen lassen. Sogar unsere Pia, die heute als Feldspielerin auf dem Eis stand, musste eine Menge einstecken, Bandenchecks und sogar einen Ellenbogencheck gegen den Kopf. Und alles wurde nicht geahndet! Das zweite Drittel startete genauso, wie das erste Drittel aufhörte. Und dann hatte Bremen auch noch das entsprechende Glück, um mit 1:0 in Führung zu gehen. An der Härte änderte sich jedoch bis hierhin nichts, so dass unser Trainer beide Schiedsrichter zu sich zitierte und ihnen deutlich zu verstehen gab, dass jetzt auch mal Schluss sein muss mit der übertriebenen Härte…..Dann nutzte Keanu einmal die Unaufmerksamkeit der Gastgeber und konnte Mitte des zweiten Drittels ausgleichen. Für uns Zuschauer wirkte es sehr befreiend, denn von nun an spielte nur noch Adendorf. Die dann noch folgenden fünf Tore waren das Ergebnis einer sehr sehr starken und geschlossenen Mannschaftsleistung!

Endlich der erste Sieg, der total verdient war und sich schon seit einigen Spielen abzeichnete!

Auf zum letzten Spiel der Hinrunde. Und das gegen Crocos, gegen die wir noch eine Rechnung offen haben.

Adendorf, den 16.12.2018 / Ralf Witke

 

 

10. Spieltag Hinrunde 08.12.2018 U13

SG Adendorf / Harsefeld - SG Hannover / Wedemark 2:10 (1:3; 0:3; 1:4)

Nachholspiel unseres Heimspiels, das ursprünglich in Harsefeld stattfinden sollte. Bedauerlicherweise fiel am Vorabend die Eismaschine in Harsefeld aus, so dass wir dieses Spiel jetzt in Adendorf nachholen mussten. Das Spiel zuvor haben wir mehr als „nur“ auf Augenhöhe gegen die SG Hannover / Wedemark bestritten, heute jedoch waren wir über das ganze Spiel hinweg etwas verschlafen. Hinzu kam, dass wir unseren Goalie Pia ziemlich im Stich gelassen haben, so dass insgesamt das Spiel zurecht durch die SG Hannover / Wedemark gewonnen wurde. Jedoch war der Aufwärtstrend weiterhin spürbar, auch wenn wir es mal wieder nicht geschafft haben, vorn unsere Chancen zu nutzen und hinten den einen oder anderen individuellen Fehler zu vermeiden. Auch wenn wir auf unseren ersten Sieg der Saison weiterhin warten müssen, so sind wir doch guten Mutes, dass wir uns noch einen Sieg in der Hinrunde holen werden! Denn dafür hat die Mannschaft mittlerweile einen riesen Entwicklungsschritt getan!

Nächstes Wochenende geht es wieder ab nach Bremen. Eigentlich gibt es hier die Tradition, dass „nur“ die Gastmannschaften gewinnen…. Das letzte Mal gab es einen Ausrutscher!

Adendorf, den 09.12.2018 / Ralf Witke

 

9. Spieltag Hinrunde 02.12.2018 U13

SG Adendorfer / Harsefeld - SG Hannover / Wedemark 5:6 (1:2; 3:2; 1:2)

Unser erstes Heimspiel in Harsefeld. Heute wollten wir zeigen, dass die Leistung von gestern in Timmendorf kein Zufall war! Und das haben sie auch. Zu diesem Spiel möchte ich gar nicht so viel schreiben, denn jeder der das Spiel gesehen hat, wird dieses Spiel noch lange in Erinnerung behalten. Denn hierzu kann man zusammenfassend nur Folgendes schreiben:

  1. Spielerisch gegenüber dem Tabellenführer überlegen!
  2. Ein deutliches Chancenplus gegenüber Hannover, wo uns teilweise vor dem Tor dann das Glück leider noch gefehlte (aber das wird sich die Mannschaft jetzt erarbeiten)!
  3. Ein toller Goalie, der uns den Rücken freigehalten hat!
  4. Und leider darf an dieser Stelle auch die schiedsrichterliche Leistung nicht fehlen, denn aufgrund deutlicher Fehlentscheidungen sind Strafzeiten an unsere Mannschaft vergeben worden, die Hannover dann auch genutzt hat!

Insgesamt muss hier und heute aber gesagt werden, dass diese Saisonleistung bei WEITEM die Beste war, die man bisher von dieser Mannschaft gesehen hat. Man kann heute festhalten, auch wenn der Endstand etwas anderes aussagt, die SG Adendorf / Harsefeld hätte heute gewinnen könne und müssen! Hieran sollte jetzt die Mannschaft anknüpfen, um die letzten drei Spiele der Hinrunde zu beenden. Mit dieser heutigen Leistung werden sie sicherlich noch den einen oder anderen Punkt erspielen und sich somit auf die Rückrunde bestens vorbereiten.

Ich ziehe den Hut vor dieser Saisonleistung!

Adendorf, den 02.12.2018 / Ralf Witke

20181202 aw0520181202 aw0820181202 aw1020181202 aw1420181202 aw1620181202 aw2020181202 aw2220181202 aw2320181202 aw2420181202 aw3120181202 aw3220181202 aw3320181202 aw4320181202 aw4520181202 aw5720181202 aw5820181202 aw6220181202 aw63

Bilder A. Witke

 

 

8. Spieltag Hinrunde 01.12.2018 U13

SG Timmendorf / Molot / Sande - SG Adendorfer / Harsefeld 15:8 (6:3; 4:0; 5:5)

Anreise in Timmendorf ohne Hannah!  Aber dafür hatten wir unsere Pia mit, die Hannah super in diesem Spiel vertreten hat!

Nach langer Zeit stand endlich die Mannschaft in einer Besetzung auf dem Eis, die sich alle gern von Anfang an gewünscht haben! Bis auf unseren Stammgoalie und zwei fehlenden Feldspielern waren mal alle dabei! Also los Trainer, zeig dem Gegner, was diese SG alles kann. Das erste Drittel ging gleich ziemlich rasant los, denn nach den ersten drei Spielminuten stand es gleich 2:2. Endlich eine Leistung, auf die wir seeeeehr lange warten mussten. Wenn man bedenkt, dass die SG TMS mit den Molot-Spielern in Bestbesetzung spielte, war dies ein toller Beginn. Trotz des Spielstandes von 6:3 für die TMS nach dem ersten Drittel haben die mitgereisten Fans erkannt, dass die Formtrend weiter aufwärts ging. Das zweite Drittel war sehr stark vom Kampf geprägt, Strafzeiten (die sehr fragwürdig waren) sowie dem einen oder anderen flüchtigen Fehler. Aber dennoch hat die Bereitschaft und der Kampf gestimmt. Im letzten Drittel hatten die Fans richtig Spaß, denn mit 5 Toren gegen die SG TMS hatte ja keiner gerechnet…..  Und auch wenn der Unterzeichnende gerade etwas parteiisch wirkt, das dritte Drittel gehörte unserer SG Adendorf / Harsefeld! Denn wir hatten ein deutliches Chancenplus und hätten noch das eine oder andere Tor mehr schießen können! Verdient hätten das unsere Kids.

Unsere Kids haben heute endlich begriffen, dass ihre Form, und auch ihr Spielverständnis, immer besser wird! Das Schöne an diesem Spiel war aber, dass sie alle begriffen haben, dass viel viel mehr in ihnen steckt, als das, was sie bisher gezeigt haben. Und das können sie gleich morgen noch unter Beweis stellen!  TOLLE LEISTUNG!

Adendorf, den 01.12.2018 / Ralf Witke

 

 

7. Spieltag Hinrunde 25.11.2018 U13

Weserstars Bremen - SG Adendorfer / Harsefeld 10:2 (4:0; 2:0; 4:2)

Mit Bremen verbindet uns immer eine ganz besondere Freundschaft! Zuhause verlieren wir die Punkte an Bremen und auswärts holen wir uns diese wieder zurück. Somit stand das Spiel unter einem besonderen Stern. Für uns Adendorfer wäre es heute genau der richtige Zeitpunkt, zu beweisen, dass wir auf einem guten Weg sind und uns sukzessive an die Leistungen der anderen heranspielen. Aber auch heute sollte es nicht sein. Was aber erkennbar war, ist die positive Entwicklung der Leistungskurve der Mannschaft! Nicht, dass wir zurecht in Bremen verloren haben. Nein, in diesem Spiel haben wir auch noch unseren Goalie verloren. Im 3. Drittel musste Hannah leider das Spielfeld verletzt verlassen und konnte nicht weiterspielen. Da wir auch keinen Ersatzgoalie hatten, musste das Spiel abgebrochen werden. Das Ergebnis war in diesem Moment völlig egal, denn die Gedanken waren ganz klar bei Hannah, ob sie am kommenden Wochenende wieder spielen kann?

Gute Besserung Hannah!

Adendorf, den 26.11.2018 / Ralf Witke

 

 

6. Spieltag Hinrunde 17.11.2018 U13

SG Adendorfer / Harsefeld – Crocos 2:13 (0:4; 1:4; 1:5)

Der erste Sieg in dieser Saison lässt immer noch auf sich warten. Und auch heute soll’s nicht sein. Heute ist das 6. Spiel, und zum 6. Mal steht wieder eine andere Aufstellung auf dem Eis. Wie soll eine benötigte Beständigkeit in das Team kommen, wenn nicht immer alle Spieler und Spielerinnen für ein Punktspiel greifbar sind. Somit war von Anfang an klar, dass sich das gesamte Team kräftig in`s Zeug legen musste, um dem starken Gegnern ordentlich Widerstand zu bieten. Letztendlich kann man festhalten, dass der Gegner nach 60 Minuten verdient gewonnen hat. Wir gratulieren ihnen!

Aber: wir treffen uns ja vor Weihnachten noch einmal mit einem eingespielten Team und ich bin fest der Überzeugung, dass dann ein anderes Spiel zu sehen sein wird.

Adendorf, den 18.11.2018 / Ralf Witke

 

 

5. Spieltag Hinrunde 03.11.2018 U13

SG Adendorfer / Harsefeld – Weserstars Bremen 1:2 (0:0; 1:0; 0:2)

Dieses Spiel wurde mit großer Sehnsucht erwartet, denn nach ein paar Woche Trainingszeit konnte sich die Mannschaft zum ersten Mal „etwas eingespielt“ beweisen. Wenn man sich die letzte Saison vor Augen hält, dann ist wieder mit einem Spektakel zu rechnen, denn in der abgelaufenen Saison fielen immer ausreichend Tore! Und die Gastmannschaften haben immer ihre Auswärtsspiele gewonnen. Ist das heute anders?

Die ersten 10 Minuten waren ziemlich zerfahren und ließen auf beiden Seiten nur wenig zu. Erst danach fingen beide Mannschaften an sich tolle Chancen herauszuarbeiten. Doch am Ende des ersten Drittels stand es immer noch 0:0. Wie ungewöhnlich! Das zweite Drittel begann dann für die SG gleich mit einem Tor. Jetzt bestand Hoffnung, dass sich der Trend der vergangenen Saison heute nicht bewahrheiten wird! Auch, weil unser Goalie alles hielt, was auf den Kasten kam. Und schon stiegen die Chancen, denn unsere Kids gingen mit der hauchdünnen Führung in die Kabine. So wie das zweite Drittel begann, wurde auch gleich das dritte Drittel eingeläutet. Nur leider waren es die Bremer, die den Ausgleich erzielt haben. Lange Zeit ging das Spiel hin und her, beide hätten den Siegtreffer erzielen können, doch zum Schluss war es dann wieder die Gastmannschaft, die den Deckel draufmachen konnte. Schade für unsere Mannschaft, die sich für ein kämpferisch geführtes Spiel nicht belohnen konnte.

Also bleibt weiterhin der Trend bestehen, dass nur die Gastmannschaft gewinnt. Aber in drei Wochen haben wir ja im Rückspiel die Chance auf Revanche!   

Adendorf, den 04.11.2018 / Ralf Witke

 

 

4. Spieltag Hinrunde 21.10.2018 U13

SG Hannover / Wedemark - SG Adendorfer EC/ TuS Harsefeld 7:1 (5:0; 2:0; 0:1)

Heute neues Spiel, neues Glück. Auch Hannover hatte schon einige Monate Eis, und doch waren wir gespannt, wie sich unsere Mannschaft heute so schlagen würde.Guten Mutes begann das erste Drittel. Doch ziemlich schnell stellte sich heraus, dass heute etwas nicht stimmte. Das erste Drittel haben wir verschlafen, einige Querpässe durch das eigene Drittel gespielt und wunderten uns, dass es nach 20 Minuten schon 5:0 für Hannover stand. Oh je, was war nur los mit der Mannschaft. Hinzu kam, dass die Härte im Spiel permanent anstieg und unsere Mannschaft sich erst einmal drauf einstellen musste. In der Drittelpause konnte Bente seine Kids wieder aufbauen, um für das zweite Drittel erneut Mut zu schöpfen. Endlich haben sich unsere Kids Chancen herausgespielt, erkämpft und manchmal auch erzwungen, nur fehlte erst einmal das Glück. Bei Hannover war es leider anders, denn aus ihren Chancen machten sie dann auch die Tore. Hannah war leider ziemlich machtlos. Eigentlich SCHADE, aber es hat uns aufgezeigt, dass wir noch einiges lernen müssen…….. Hier muss man festhalten, dass der Aufstieg in eine spielstärkere Staffel mehr von unserer Mannschaft abverlangt und die Mannschaft auch erst einmal lernen muss, damit umzugehen. Im letzten Drittel hat dann die Mannschaft noch einmal ihren starken Willen gezeigt und verkürzen können! Endlich wurden sie belohnt für den tollen Einsatz.

Also: wieder neues Spiel, neues Glück. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt mit den ersten Punkten in dieser Saison!

Adendorf, den 22.10.2018 / Ralf Witke

 

 

3. Spieltag Hinrunde 20.10.2018 U13

SG Timmendorf / Molot / Sande - SG Adendorfer / Harsefeld 0:5

Das Spiel musste seitens des Gastgebers abgesagt werden, da die Mindestantrittsstärke nicht erreicht werden konnte. Aus diesem Grund wurde das Spiel für die SG Adendorfer / Harsefeld gewertet.

Adendorf, den 22.10.2018 / Ralf Witke

 

 

2. Spieltag Hinrunde 14.10.2018 U13

Crocos - SG Adendorfer EC / TuS Harsefeld 6:5 (2:3; 2:0; 2:2)

Das erste Doppelspielwochenende dieser Saison! Davon werden noch einige folgen! Und bei was für´n Wetter, gute 24 °C in Stellingen. Die Zuschauer saßen mit kurzer Hose und T-Shirt auf den Bänken, während die Mädels und Jungs auf dem Eis kräftig in´s Schwitzen kamen. Eigentlich war gestern nach dem Spiel gegen die SG TMS schon kräftig die Luft raus. Hinzu kam, dass durch Krankheit diese Mannschaft weiter geschwächt wurde. Also mit welcher Erwartung fuhr man dann nach Stellingen, denn auch die Crocos hatten schon zwei Monate Eis, und wir?Wenn wir uns das Ergebnis ansehen, sieht es auf dem ersten Blick sehr knapp aus. Jaaaaa, wir hatten sogar zum Schluss auch noch die eine oder andere Chance, den Ausgleich zu erzielen. Aber wenn man ehrlich ist, ging der Sieg für die Crocos in Ordnung. Durch eine tolle Leistung von Hannah im Tor blieb das Spiel sehr sehr lange offen! Aber auch, weil wir unsere Chancen vorn sehr gut zu nutzen wussten. Zum Schluss können wir sagen, auch wenn wir die ersten Spiele verloren haben, so haben wir doch gute Hoffnungen darauf, dass sich alles im November (vier bis fünf Wochen weiter) etwas relativieren wird und wir auch unsere Chancen bekommen werden. Köpfe hoch und weiter!!!!

Adendorf, den 14.10.2018 / Ralf Witke

 20181014 aw0220181014 aw0720181014 aw1020181014 aw1320181014 aw1420181014 aw1620181014 aw2320181014 aw2820181014 aw3020181014 aw3120181014 aw3220181014 aw3420181014 aw3520181014 aw3820181014 aw4220181014 aw4920181014 aw5520181014 aw6020181014 aw6220181014 aw6320181014 aw6520181014 aw7120181014 aw7220181014 aw87

 Bilder A. Witke

 

 

1. Spieltag Hinrunde 13.10.2018 U13

SG Adendorfer EC / TuS Harsefeld – SG Timmendorf / Molot / Sande 3:13 (0:5; 1:2; 2:6)

Das erste Spielwochenende stand unter dem Motto „Endlich wieder Eis unter den Kufen“. Ein ½ Jahr kein Eis und dann gleich gegen diesen Gegner! Bei Betrachtung der Spielergebnisse der SG TMS in dieser Saison hatte man dann doch einiges zu erwarten / befürchten. Aber wie schon zu vermuten war, hatte unsere Mannschaft erst einmal damit zu kämpfen, das Gefühl für das Eis nach dieser langen Pause zu bekommen. Hinzu kam die Erschwernis, dass noch Ferien waren und somit die Mannschaft knapp die Spielfähigkeit sicherstellen konnte. Das erste Drittel ging klar an den Gegner. Hier hatten wir eher mit uns selbst zu kämpfen. Im zweiten Drittel jedoch habe wir dann immer mehr den Gegner in den Griff bekommen. Unsere Spieler probierten sich endlich aus, intensiver den Körper einzusetzen, robuster zu spielen und damit der SG TMS die Spielfreude zu nehmen. Das zeigte sich gleich im Ergebnis des zweiten Drittels. Schade, dass sich die Mannschaft im dritten Drittel für den tollen Kampf und die Spielart nicht ganz belohnen konnte, denn unkonzentrierte fünf Minuten haben den Ausschlag gegeben, in denen viele Gegentore fielen. Bis zum Schluss hat die Mannschaft jedoch kämpferisch dagegengehalten und sich dann noch mit zwei Toren verabschiedet. Dafür, dass die Mannschaft erst seit einer Woche Eis gesehen hat, haben sich alle voll verausgabt! Abschließend muss man festhalten, dass die Saison, auch wenn das Ergebnis nicht so ganz danach ausschaut, unter den Umständen toll begonnen hat und Mut für weitere Aufgaben macht.

Adendorf, den 14.10.2018 / Ralf Witke

 

20181013 aw0120181013 aw0420181013 aw0520181013 aw0720181013 aw0820181013 aw0920181013 aw1420181013 aw1920181013 aw2120181013 aw2220181013 aw2320181013 aw2620181013 aw2720181013 aw3620181013 aw4020181013 aw4220181013 aw5020181013 aw5220181013 aw5520181013 aw5920181013 aw6820181013 aw7020181013 aw7220181013 aw7620181013 aw7920181013 aw83

 Bilder A. Witke